Albanien in Eurovision

Anjeza Shahini (2004)
Seit 2004 beim Eurovision Song Contest vertreten schafften nur zwei albanischen Beiträge eine Platzierung unter die Top 10: 2004 in Istanbul The Image Of You von Anjeza Shahini und 2012 in Baku Suus von Rona Nishliu.

Eigentlich wollte Albanien schon 2003 am Eurovision Song Contest in Riga teilnehmen, die EBU erlaubte jedoch Teilnahme für nur ein neues Land, und dieser Platz war reserviert für die Ukraine. So ist Albanien erst seit 2004 Mitglied der Eurovision Familie. Die erste Teilnehmerin war Anjeza Shahini mit dem Song The Image Of You, mit dem sie den 7. Platz im Finale erreichte.

Bis 2012 war dieses Debüt das beste Ergebnis Albanien beim Eurovision Song Contest. In der ersten Dekade schafften auch die Beitrage aus den Jahren 2005 Tomorrow I go, 2008 Zemrën e lamë peng und 2009 Carry Me In Your Dreams eine Qualifikation ins Finale, keine kam aber unter die Top 10. Die Beiträge aus den Jahren 2005 und 2008 kamen auf Platz 16, der Beitrag aus dem Jahr 2009 auf Platz 17.

Gleich am Beginn der 2000er Dekade kam Juliana Pasha mit dem Song It´s All About You ins Finale, landete dort abermals auf Platz 16. Zwei Jahre später sendete der albanische Rundfunk einen sehr ungewöhnlichen Song Namens Suus zum Eurovision Song Contest 2012 nach Baku. Rona Nishliu, die Sängerin mit einem „Biotop auf dem Kopf“, erzielte mit diesem Song unerwartet das bis heute beste Ergebnis Albanien beim Wettbewerb – Platz 5 im Finale!

Nach diesem großartigen Erfolg schaffte Albanien nur noch 2015 mit Elhaida Dani und dem Song I´m Alive den Einzug ins Finale. Alle andere Teilnehmer scheiterten im Semifinale aus. So auch neulich Lindita Halimi in Kiew mit dem Song World.