ANDORRA IN EUROVISION

Die Band Anonymus schaffte bisher das beste Ergebnis Andorra beim Eurovision Song Contest.
Anonymus (2007)
Rundfunk: RTVA
Debüt: 2004
Best: 12 (SF 2007)
Hauptstadt: Andorra la Vella
Fläche: 468 km²
Einwohnerzahl: 85.580

Andorra nahm zwischen 2004 und 2009 sechsmal am Eurovision Song Contest teil. Keiner der Beiträge konnte sich ins Finale qualifizieren. Damit ist das Land neben der Tschechischen Republik das einzige, das noch nie das Finale erreicht hat. Das beste Ergebnis Andorra erreichte die Band Anonymus 2007 in Helsinki. Mit dem Song Salvem el món erreichten Niki, Gallego, Potter und Cristian, die Bandmitglieder, mit 80 Punkten Platz 12 im Semifinale.

Seit 2010 nimmt Andorra aus finanziellen Gründen nicht mehr am Eurovision Song Contest teil. Ende 2011 kündigte der andorranische Rundfunk deswegen an, aus der EBU austreten zu wollen, womit dem Land die Teilnahmeberechtigung gefehlt hätte. Jedoch ist der Rundfunk auch noch heute EBU-Mitglied, bleibt aber dem Eurovision Song Contest fern.

Gisela bekam 2008, trotz der "Bratpfanne" am Kopf, 12 Punkte aus Spanien.
Gisela (2008)

Obwohl Andorra nie im Eurovision Song Contest Finale vertreten war, erhielte das Land die meiste Punkte von seinem großen Nachbar, Spanien. Insgesamt vergab Spanien 54 Punkte an andorranischen Beiträge. Davon waren es dreimal 12 Punkte: 2004 für Marta Roure und Jugarem a estimar-nos, 2007 für Anonymous und 2008 für Gisela und Casanova.

Im Vergleich dazu vergab der andere Nachbar, Portugal, insgesamt nur 10 Punkte an Andorras Beiträge, und ist damit trotzdem der zweitbeste Punktelieferant Andorras.

Insgesamt 24 Länder, also mehr als die Hälfte aller Eurovision Song Contest Länder, vergaben nie Punkte an Albanien, darunter, abgesehen von Spanien, alle Länder aus der Big-Five: Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien. Auch Österreich vergab nie Punkte an Andorra.