Armenien hat entschieden: Athena Manoukian fährt mit ihrem Song Chains On You zum ESC nach Rotterdam!

Nach der internen Auswahl und dem Ausscheiden Srbuks (Walking Out) im zweiten Semifinale im letzten Jahr entschied man sich in Armenien dieses Jahr für eine Rückkehr der Vorentscheidsshow „Depi Evratesil“. 12 Acts kämpften heute um das Ticket nach Rotterdam. Der Gewinner wurde durch eine Kombination von Televoting und Juryvoting bestimmt, wobei sich die Jury in diesem Jahr aus zwei unterschiedlichen Juries zusammensetzte: einer internationalen und einer armenischen. Trotz ihres dritten Platzes im Zuschauervoting (50 Punkte) erreichte Athena Manoukian durch ihren ersten Platz in beiden Juryvotings (60+58 Punkte) die höchste Gesamtpunktzahl des Abends und wird nun Armenien mit ihrem Song Chains On You beim ESC in Rotterdam vertreten.

https://www.youtube.com/watch?v=nKQJ7L1HbQU

Bereits 2008 konnte Athena Manoukian ESC-Luft schnuppern, als sie mit ihrem Song To Fili Tis Aphroditis (Aphrodite’s Kuss) den zweiten Platz beim griechischen Junior Eurovision-Vorentscheid erreichte. Für die griechische Sängerin und Songwriterin armenischer Abstammung folgten Auszeichnungen und Goldene Platten sowohl in Armenien als auch in Griechenland: von den „Armenian Pulse Awards“ bis hin zu Platin als Komponistin und Songwriterin von Helena Paparizou’s Palia Mou Agapi (Meine alte Liebe) im Jahre 2017. Nächster Halt in ihrer Karriere ist nun der ESC in Rotterdam.

Unter den Finalisten befand sich auch der 21-jährige Vladimir Arzumanyan, welcher 2010 den Junior Eurovision Song Contest mit seinem Song Mama gewann. Im diesjährigen Finale von „Depi Evratesil“ erhielt er die höchste Punktzahl im Zuschauervoting (60 Punkte). Nach der Kombination aus Zuschauer- und Juryvoting reichte es jedoch nur für den dritten Platz.

Hier nun das vollständige Ergebnis bzw. Ranking von „Depi Evratesil 2020“ (Juryvotings + Zuschauervoting):

  1. Athena ManoukianChains On You 168 (118+50)
  2. ERNA TamazyanLife Faces 120 (65+55)
  3. Vladimir ArzumanyanWhat’s Going On Mama 118 (58+60)
  4. Miriam BaghdassarianRun Away 108 (73+35)
  5. Gabriel JeegIt’s Your Turn 99 (59+40)
  6. TOKIONINESave Me 96 (66+30)
  7. Sergey & Nikolay ArutyunovHa, Take a Step 96 (51+45)
  8. EVA RidaNo Love 84 (79+5)
  9. Karina EVNWhy? 84 (59+25)
  10. AgopButterflies 75 (60+15)
  11. Arthur AleqHeaven 65 (45+20)
  12. Music HaykWhat Is To Be In Love 57 (47+10)