Australien hat entschieden: Montaigne fährt mit ihrem Song Don’t Break Me zum ESC nach Rotterdam!

Zum zweiten Mal in Folge wurde der australische Beitrag für den Eurovision Song Contest 2020 in einem Vorentscheid ausgewählt. Zehn bekannte australische Künstler aus einem breiten musikalischen Spektrum kämpften um das Ticket nach Rotterdam. Wie auch im letzten Jahr wurde der Gewinner des australischen Vorentscheids zu 50% von einer Jury und zu 50% vom Televoting bestimmt: Während eine Jury bestehend aus Künstlern und Branchenexperten in der Juryshow am 7. Februar ihre Punkte vergab, konnten die Zuschauer vom 7. Februar bis zum Ende des Finales am 8. Februar voten. Mit einem ersten Platz im Juryvoting (54 Punkte) und einem zweiten Platz im Zuschauervoting (53 Punkte) erreichte die Singer-Songwriterin Montaigne die höchste Gesamtpunktzahl und wird nun Australien mit dem Song Don’t Break Me beim ESC in Rotterdam vertreten.

Montaigne (bürgerlich Jessica Alyssa Cerro) ist eine Art-Pop Singer-Songwriterin. Mit einem ARIA-Preis als bester Durchbruchskünstler und einer Nominierung als beste Künstlerin für ihr Debütalbum Glorious Heights (2016) zählt die 24-jährige Künstlerin zu den großen Namen der australischen Indie-Szene. Ihr zweites Album COMPLEX wurde im August 2019 veröffentlicht und von Kritikern hoch gelobt. Nächster Halt in ihrer Karriere ist nun der ESC in Rotterdam. Über ihren ESC-Beitrag sagt sie: „Don’t Break Me ist eine Darstellung der genug-ist-genug-Phase eines Beziehungszusammenbruchs, in der eine Person das Gefühl hat, viel mehr Zeit, Energie und Ressourcen in die Beziehung zu stecken als die andere Person, und dadurch frustriert und verärgert wird.“

Hier nun alle Live-Auftritte und das vollständige Ergebnis bzw. Ranking von „Eurovision – Australia Decides 2020“ (Juryvoting + Zuschauervoting):

  1. MontaigneDon’t Break Me 107 (54+53)
  2. Casey DonovanProud 100 (40+60)
  3. Vanessa AmorossiLessons Of Love 82 (42+40)
  4. DidirriRaw Stuff 63 (39+24)
  5. Mitch TamboTogether 57 (24+33)
  6. Jaguar JonzeRabbit Hole 46 (18+28)
  7. Diana RouvasCan We Make Heaven 42 (24+18)
  8. Jack VidgenI Am King I Am Queen 34 (19+15)
  9. iOTALife 32 (19+13)
  10. Jordan-RaviPushing Stars 23 (11+12)