Wolltet ihr schon immer einmal euren eigenen Ralph-Siegel-Beitrag entwerfen oder für San Marino den Song Contest gewinnen? Das Quizspiel Eurovision Song Contest – The Board Game kann euch diesen Wunsch erfüllen.

Der niederländische Verlag Just Games hat im April 2018 ein Brettspiel herausgebracht, dass den Eurovision Song Contest zum Thema hat. Erstmals im Fernsehen wurde das Spiel während des ersten Semifinales beim Eurovision Song Contest in Lissabon vorgestellt.

Wir haben mit dem Brettspiel-Experten und Eurovision-Fan Stefan Graf von der WienXtra Spielebox über seine Eindrücke gesprochen.

Wie sind die Regeln?

Jeder Spieler darf sich zwei Länder aussuchen. Für jedes Land muss man einen kompletten Beitrag – bestehend aus einem Lied, eine Bühnenperformance, ein Instrument und einem Kostüm – zusammenstellen. Um die Bestandteile zu erhalten, muss man seine Figur auf die passenden Spielfelder würfeln und die Quizfragen richtig beantworten.

Sobald ein Spieler zwei Beiträge vollständig hat, kommt es in die nächste Spielrunde, dem sogenannten Grand Final, in dem jeder Spieler noch zusätzliche Bonuspunkte gewinnen kann.

Wie sind die Quizfragen?

Es gibt leichte bis schwere Fragen. Hartgesottene Eurovision-Fans werden auch bei den schwierigen Fragen wenig Probleme haben, diese zu beantwiorten.

Fremdsprachkenntnisse sind bei diesem Spiel übrigens Pflicht: Die Quizfragen sind nur auf Englisch oder Niederländisch. Zumal sind die Fragen manchmal auf Englisch ein wenig holprig formuliert.

Wie gewinnt man das Spiel?

Jede Karte, die man für seinen Beitrag erhält, hat eine festgelegte Anzahl an Jurypunkten. Auf diesen Karten sind noch zusätzliche Symbole abgebildet, die dann im Grand Final eine Rolle spielen: Im Finale werden nacheinander Bonuskarten gezogen. Auf jeder Bonuskarte ist eine bestimmte Bedingung genannt (z.B. der beste Rock-Song). Der Spieler, der dann einen Beitrag mit den meisten Rock-Symbolen hat, bekommt diese Bonuspunkte. Sobald ein Spieler mindestens drei Bonuskarten erhalten hat, endet das Spiel und alle Punkte werden zusammengezählt. Wer dann die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.

Kompliziertes Punkterechnen

Das Wertungssystem ist beim Song Contest ja schon nicht so einfach. Bei diesem Brettspiel ist es wenig selbsterklärend. Neben den Jurypunkten und den Bonuspunkten aus der Finalrunde gibt es dann noch sogenannte „Combo Points“. Das sind Belohnungspunkte für Stiltreue. Für jeden Beitrag kann man ein Symbol festlegen (z.B. Rock). Hat man dieses Rock-Symbol mindestens bei zwei verschiedenen Karten entdeckt, kriegt man noch mehr Punkt gutgeschrieben.

Man vermisst bei diesem Spiel eine Möglichkeit, den aktuellen Punktestand aller Spieler darzustellen. Eine einfache Punktetafel hätte hier schon für mehr Transparenz gesorgt. Stattdessen muss man zu Stift und Papier greifen.

Fazit

„Eurovision Song Contest – The Board Game“ ist ein Brettspiel für eine gemütliche Runde unter Eurovision-Fans. Das Punktesystem wirkt etwas kompliziert. Die Quizfragen sind zumindest für geübte Song-Contest-Zuschauer nicht sehr schwer, allerdings sind die Fragen nur auf Englisch oder Niederländisch.

Wo gibt es das Brettspiel?

Das Spiel, geeignet für 2-6 Spieler ab 12 Jahren, könnt ihr für 24,95 Euro bei eurovision.tv bestellen oder in der WienXtra Spielebox testen und ausleihen.

Vielen Dank an den Verlag Just Games, der uns ein Exemplar für die Rezension kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

Was sagst Du dazu?