Der in Linz geborene Sänger bringt erstaunlich viel Song-Contest-Erfahrung mit.

Wie der ORF heute bekannt gab, wird der 34-jährige Cesár Sampson für Österreich nächstes Jahr beim Song Contest antreten.

Ein wahres Multitalent

Cesár Sampson (Ja, das ist sogar sein bürgerlicher Name!) ist Sprössling einer Musikerfamilie und hat früh angefangen Musik zu machen. Er ist sowohl als Sänger, Texter, Schlagzeuger und Songwriter aktiv. Zwischendurch jobbte er als Sozialarbeiter. Neben seiner Leidenschaft Musik betätigt sich Cesár als Model und Fitnesstrainer.

Newcomer, der schon beim Song Contest war

Wie bereits vergangenes Jahr wurde der österreichische Repräsentant intern vom ORF um den Radiomoderator Eberhard Forcher ausgewählt. Cesár genießt in seinem Heimatland Österreich den Newcomer-Status, auf der anderen Seite hat er viel Erfahrung beim Song Contest.

Als Background-Sänger stand er schon 2015 mit Poli Genova (Bulgarien) auf der Bühne. 2016 war er im bulgarischen Team und wirkte an Kristian Kostovs Beautiful Mess als Voice-Producer mit. Auch bei anderen Balkanstaaten wie Mazedonien und Serbien hat er schon im Hintergrund mitgewirkt.

Der Song für Lissabon wird im Februar 2018 veröffentlicht. Nur so viel sei gesagt: Es soll sich um eine Mid-Tempo-Nummer handeln, die seine honigwarme Stimme zur Geltung bringen soll. Noch soll der Beitrag nicht fertig produziert sein, aber bis Februar ist ja Zeit für den Feinschliff.