Telemóveis heißt der Song für Portugal in Tel Aviv

„Schock“: das war das erste Wort, was Conan Osiris zu seinem Erfolg sagen konnte. Sowohl die sieben regionalen Juries als auch die Zuschauer zu Hause sahen den modernen Song über die Handies vorne. Conan Osíris wird nun in der zweiten Hälfte des ersten Halbfinals von Tel Aviv den letztjährigen Gastgeber Portugal mit Telemóveis vertreten.

In einer langen, aber doch sehr kurzweilig gestrickten Sendung präsentierten sich die acht Kandidaten, die die zwei Halbfinals auf den ersten vier Plätzen abgeschlossen hatten. Die 53. Ausgabe des Festival RTP da Canção hatte seine Zelte im Süden des Landes, nämlich in Portimão an der Algarve aufgeschlagen. Grandiose Stimmung in der Halle und die sehr schmissige Moderation von Filomena Cautela und Vasco Palmeirim sowie im Greenroom Inês Lopes Gonçalves trugen zu einem sehr lockeren und modernen Ambiente der Veranstaltung bei.

Nachdem die acht Beiträge vorgestellt waren, erinnerte man sich an vergangene Sieger und so traten Armando Gama (1983) mit Esta balada que te dou, Anabela (1993) mit  A cidade (até ser dia) und Vânia Fernandes (2008) mit Senhora do mar (Águas negras) auf. Zudem blickten die ehemaligen Moderatoren Margarida Mercês de Melo und Júlio Isidro auf die lange Liste ihrer Kollegen zurück.

Der spannendste Teil erfolgte jedoch im dritten Teil der Sendung. Im Gegensatz zum Halbfinale konnten sich jedoch die sieben regionalen Juries zumeist auch auf Conan Osíris als Sieger einigen. Er gewann die Juryabstimmung mit 82 Punkten und einem Vorsprung von 28 Punkten.

Aus den Händen der Vorjahressieger Cláudia Pascoal und Isaura, die unter anderem nochmals ihr O jardim sangen, erhielt der Komponist, Textdichter und Sänger Conan Osíris die Siegestrophäe.

In seinem Song Telemóveis zerbricht Conan Osíris sein Handy und beschreibt dadurch seine Gefühle Gefühle zu einer anderen Person.

Endergebnis (Jury + Televoting):

  1. Conan Osíris – Telemóveis (12+12) 24
  2. NBC – Igual a ti (10+8) 18
  3. Matay –Perfeito (7+10) 17
  4. Madrepaz – Mundo a mudar (7+6) 13
  5. Surma – Pugna (8+4) 12
  6. Calema – A dois (4+7) 11
  7. Mariana Bragada – Mar doce (3+5) 8
  8. Ana Cláudia – Inércia (5+3) 8

So haben die Leser von Eurovision Austria abgestimmt:

WAS SAGST DU DAZU?