esc_schweiz-1Zürich, Schweiz – Die schweizer nationale Vorentscheidung für den Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm findet mit 6 Kandidaten am 13. Februar in Kreuzlingen statt.

Heute hat der öffentlich-rechtliche Sender SRF angekündigt, wie der Beitrag der Schweiz für den Eurovision Song Contest 2016 gewählt wird. Ab 28. September bis 26. Oktober werden die Bewerber aufgefordert ihre Songs auf eine Online-Plattform hochzuladen. Die endgültige Entscheidung, wer das mitteleuropäische Land in Stockholm vertreten wird, wird in einer Live-Show am 13. Februar in Kreuzlingen getroffen werden.

Nach Ablauf der Einreichfrist werden, sowohl eine Experten-Jury und auch interessierte Internet-User ihre Stimmen abgeben, um eine Auswahl der besten zehn Beiträge für die nächste Stufe der nationalen Auswahl zu finden.

Die Expertenprüfung
In der zweiten Phase werden die zehn ausgewählten Kandidaten, sowie sechs Kandidaten der französisch-schweizer Rundfunkanstalt RTS und drei von schweizerisch-italienischen Rundfunkanstalt RSI gegen einander antreten. Die 19 Acts werden live vor einem Expertenteam performen, welche die sechs besten Beiträge auswählen werden. Die Beurteilungskriterien fokussieren sich auf Live-Fähigkeit, Gesangsqualität und Bühnenpräsenz.

Schweiz_2015_3
Mélanie Réne beim ESC 2015 in Wien

Live Show am 13. Februar
Die sechs Finalisten werden ihre jeweiligen Beiträge für den ESC, sowie eine zusätzliche Cover-Version in einer Live-Show präsentieren. Diese wird in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen am 13. Februar ausgestrahlt werden. Die Beurteilung wird 2016 durch eine gemeinsame 50/50 Bewertung von einer Fachjury und durch TV-Zuschauer entschieden werden.

Wer wird Mélanie Réne folgen und die Schweiz beim Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm vertreten?

WAS SAGST DU DAZU?