esc-austria-2015-2Wien, Österreich – Die fixen Daten für den Eurovision Song Contest in Österreich wurden offiziell von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz bekanntgegeben, der Wettbewerb wird am 19., 21. und 23. Mai 2015 stattfinden – nur der Austragungsort fehlt noch.

Die vorläufigen Termine für die beliebteste europäische TV-Show wurden schon im Vorhinein für den 12., 14. und 16. Mai angekündigt, doch die EBU und der Host Broadcaster ORF haben nun das Spektakel um eine Woche nach hinten verschoben.

Das bedeutet, dass das erste Semifinale am Dienstag, dem 19. Mai, das zweite Semifinale am Donnerstag, dem 21. Mai und das große Finale am Samstag, dem 23. Mai 2015 stattfinden wird.

Die Änderungen der Daten ist einerseits für den ORF und andererseits für die EBU von Nutzen. Die Austragung des Eurovision Song Contests fügt sich gut in die Terminkalender der österreichischen Bewerber-Städte, da auch andere Events berücksichtigt werden müssen und für die EBU kommt die Verschiebung aus technischen Gründen sehr gelegen.

In den nächsten Wochen wird auch endlich das Geheimnis um die Gastgeber-Stadt gelüftet werden, neben Wien sind auch noch weiterhin Graz und Innsbruck im Rennen. Innsbruck habe „ein sehr professionelles Konzept“ vorgelegt, sagte Wrabetz. Das Land Tirol und die Landeshauptstadt würden „in dieser Frage an einem Strang“ ziehen. Alle drei Städte sind aber noch im Gespräch – „Nun erhalten sie eine ergänzende Fragenliste. Dabei geht es vor allem um die Abklärung, welche Infrastruktur die jeweilige Stadt zur Verfügung stellen kann“, sagte Wrabetz.

Wir warten ja schon alle sehr gespannt darauf, denn jeder hat so seinen eigenen Favoriten.

Bernd Heinrich & Johannes Peter Piebel