Der 17. Eurovision Song Contest fand daher am 25. März 1972 in Edinburgh statt.

Obwohl ein Jahr zuvor Monaco gewann und dieses Land somit das Recht besessen hätte, den Wettbewerb auszurichten, sah man sich in Monte Carlo außerstande, eine derartig große Show zu produzieren. Somit sprang ein weiteres Mal Großbritannien ein.

Am ESC 1972 nahmen 18 Länder teil. Gleich drei ehemalige Eurovision Teilnehmer kamen nach Edinburgh: Family Four für Schweden, Tereza Kesovija für Jugoslawien (sang 1966 für Monaco) und Vicky Leandros wieder für Luxemburg. 1967 erreichte sie den 4. Platz mit dem Song L’amour est bleu. Diesmal war sie ganz erfolgreich, Platz 1 mit dem Song Aprés toi.

Für Österreich ginge die Band Milestones an den Start, die mit dem Song Falter in Wind den 5. Platz erreichte. Musik schrieben Richard Schönherz und Manuel Rigoni, den Text unterzeichnete Heinz Rudolf Unger. Die Mitglieder der Band Milestones waren zu dieser Zeit Beatrix Neundlinger, Günther Grosslercher, Christian Kolonovits und Norbert Niedermayer.

Wer versteckt sich hinter dem Namen der Komponisten des Gewinnersongs Mario Panas? Wie haben unsere Nachbarn Deutschland und die Schweiz 1972 in Edinburgh abgeschnitten? Weißt Du etwas über dem Jahrgang, was wir nicht wissen?

WAS SAGST DU DAZU?