Der 53. Eurovision Song Contest fand am 20., 22. und 24. Mai 2008 unter dem Motto “Confluence of Sound” in der Belgrad-Arena statt.

Am Eurovision Song Contest 2008 nahmen 43 Länder teil, was einen neuen Teilnehmerrekord darstellte. Erstmals dabei waren Aserbaidschan und San Marino.

Ab diesem Jahr gibt es beim Wettbewerb zwei Semifinali und ein Finale. Im Finale sind von nun an nur die Big Four + Gastgeberland fix dabei. Alle andere Länder müssen durch die Semifinali durch. Die jeweilige Top 10 pro Semifinale qualifizieren sich in das Finale dazu.

Der Sieger in Belgrad wurde der russische Beitrag BelieveDima Bilan erreichte bereits 2006 in Athen den 2. Platz für Russland. Platz 2 in Belgrad ging an Ani Lorak aus der Ukraine, Platz 3 belegte Griechenland mit Kalomoira.

Auch eine ehemalige Eurovision Song Contest Gewinnerin war in Belgrad dabei, nämlich Charlotte Perrelli aus Schweden, die 1999 den Wettbewerb in Jerusalem gewann. Obwohl sie mit ihrem Song Hero zum engsten Favoritenkreise gehörte, war sie in Belgrad weniger erfolgreich – nur Platz 18 im Finale. Auch für Deutschland war diese Eurovision Ausgabe ein Desaster – 23. Platz im Finale für No Angels und ihren Song Disappear.

Hat Dein Favorit den ESC in Belgrad gewonnen? Was waren Deine Highlights bzw. Deine Enttäuschungen in diesem Jahr?

WAS SAGST DU DAZU?