Village2Wien, Österreich – Das Eurovision Village am Wiener Rathausplatz war eine Woche lang Dreh- und Angelpunkt tausender Eurovision Song Contest Fans – hier eine kurze Zusammenfassung.

Begonnen hat alles am Sonntag, 18. Mai mit der großen Eröffnung des 60. Eurovision Song Contests. Wo am Samstag noch der LifeBall statt fand zogen am Sonntag Abend 40 Delegationen über den endlos wirkenden roten Teppich, welcher zu einem Foto- und Interview-Marathon für die Künstlerinnen und Künstler und deren Delegationen wurde. Hier waren wir live vor Ort und konnten auch das eine oder andere Selfie mit den großen Gewinner-Favoriten ergattern. Die einzelnen Gruppen trafen laufend ein und flanierten über den Roten Teppich, angeführt von Conchita Wurst.

Laufend unter der Woche gab es ein sehr vielfältiges Programm. Angefangen von vielen ESC-Dokumentationen über unterschiedliche Live-Konzerte bis hin zu einem Tribute-Tag zum Gedenken an unseren 1. Song Contest Sieger Udo Jürgens. Bekannte Namen wie Thomas Forstner, die Vorentscheid-Finalisten Zoe und Celina Ann sowie unsere Vertreter The Makemakes präsentierten ihr Können unter der goldenen Kuppel am Rathausplatz.

village1Ein ganz spezielles Highlight waren am Mittwoch die Auftritte der Big 5 – Frankreich, Italien, Großbritannien, Deutschland und Spanien – sowie Australien. Das reiche Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten und das Zusammentreffen vieler unterschiedlicher Kulturen und Nationen lockte tausende Eurovision Fans an um die Eurovision-Stimmung in Wien zu genießen und gemeinsam zu feiern.

Am Dienstag und Donnerstag Abend wurde ein Public Viewing angeboten, wo die beiden Semifinale übertragen wurden. Wir haben uns von vielen Freunden sagen lassen, dass die Stimmung einfach toll war. Obwohl das Wetter nicht so ganz mitgespielt hat, trotze keiner der Kälte und tantze sich bei den zwei spannenden Entscheidungen warm. Heute, Samstag 23. Mai ab 21 Uhr wird das Grand Final des 60. Eurovision Song Contests über die Bühne gehen und ihr könnt die gigantische Stimmung und das ESC-Flair noch einmal am Rathausplatz genießen.

Die historisch anmutende Location rundete das Event perfekt ab. Für so ein wichtiges Ereignis – 60 Jahre Eurovision Song Contest – bietet Wien eine perfekte Kulisse, das bestätigten uns auch viele internationale Gäste, welche extra nach Österreich zum ESC gereist sind. Viele Schaulustige, Journalisten, Fans und die geladenen Gäste machten den Rathausplatz zu einem Treffpunkt unzähliger Nationen. Ein gemeinsames Europa, welches Frieden, Akzeptanz und Einheit repräsentiert.

WAS SAGST DU DAZU?