Der portugiesische Fernsehsender RTP hat heute die Beiträge für die eigene Vorentscheidung veröffentlicht.

Traditionell wird über das Festival da Cancao entschieden, wer für Portugal beim Eurovision Song Contest singt. Über 200 Beiträge wurden vorab eingereicht.

Das erste Semifinale am 16. Februar (in Klammern die Komponisten)

  • Calema – A dois (Calema)
  • Conan Osíris – Telemóveis (Conan Osiris)
  • Ana Cláudia – Inércia (D’Alva)
  • João Campos – É O Que É (DAMA)
  • Filipe Keil – Hoje (Filipe Keil)
  • Ela Limão – Mais Brilhante Que Mil Sóis (Flak)
  • Soraia Tavares – O Meu Sonho (Lura)
  • Matay – Perfeito (Tiago Machado)

Das zweite Semifinale am 23. Februar (in Klammern die Komponisten)

  • Lara Laquiz – O Lugar (André Tentúgal)
  • Madrepaz – Mundo A Mudar (Frankie Chavez)
  • Mariana Bragada – Mar Doce (Mariana Bragada)
  • Dan Riverman – Lava (Miguel Guedes)
  • NBC – Igual a ti (NBC)
  • Mila Dores – Debaixo Do Luar (Rui Maia )
  • Marlon – O Jantar (Saint Peter) → Teilnahme zurückgezogen
  • João Couto – O Jantar (Saint Peter)
  • Surma Pugna (Surma)

Während in den meisten Ländern meistens die Sänger im Vordergrund stehen, gehört es in Portugal zum guten Ton, die Komponisten hervorzuheben. Sechs Beiträge wurden von deren Sängern komponiert.

Portugal sorgt mit seinem Vorentscheid immer wieder für musikalische Überraschungen: Das Festival da Cançao liefert Klänge abseits des Radio-Mainstreams, die man hierzulande vielleicht bei Arte oder zu später Stunde bei Ö1 mitbekommen würde. Und manche Lieder klingen so, als hätte sie jemand jahrzehntelang in einem Portwein-Fass gelagert. Doch auch das Festival selbst ist mit den Jahren moderner geworden, so wie heuer beispielsweise die Lieder von Calema, Matay und NBC dichter an heutiger Popmusik dran sind. Und hervorzuheben ist, dass die Teilnehmer ihre Beiträge in der Landessprache singen.

Die Beiträge in voller Länge

Wann ist das Festival da Canção?

Das erste Halbfinale vom 52. Festival da Canção ist am 16. Februar 2019. Das zweite am 23. Februar 2019. In jedem Halbfinale treten acht Künstler auf. Pro Sendung kommen vier Teilnehmer weiter. Das Finale des Festival da Canção 2019 ist am 2. März 2019 in Lissabon.

Wie wird abgestimmt?

Eine Jury und die TV-Zuschauer stimmen in jeder Live-Sendung ab, welche Künstler weiterkommen. Die Stimmen fließen jeweils zur Hälfte ins Gesamtergebnis.

Portugal beim Song Contest: Oft gescheitert, einmal siegreich

Der etwas gewöhnungsbedürftige nostalgische Musikgeschmack der Portugiesen hat oft dazu geführt, dass portugiesische Songs fast nie in den Top 5 gelandet sind.

Nur einmal hat das Land am Atlantik den Nerv der Europäer getroffen: 2017 gewannt Portugal den Eurovision Song Contest. Der Sieger war Salvador Sobral mit Amar Pelos Dois. Der Song wurde von seiner Schwester Luísa Sobral geschrieben. Sobral hatte zuvor am 23. das Festival da Cancao.

1 KOMMENTAR

  1. Wenn ich voriges Jahr eines gelernt habe in Lissabon, dann das die Portugiesen zu ihrer Musik stehen, egal was sich der Rest der Welt denkt. Und das merkt man einfach bei den 16 Liedern. Schön auch immer wieder, das sie in ihrer Landesprache singen. Ich habe mir alle 16 Songs in Ruhe angehört und habe mich gleich wieder wie im Strassen Cafe in Lissabon letztes Jahr gefühlt. Wenn man die Augen zumacht, fühlt man einfach den portugisischen Moment in den Liedern. Unglaublich, aber ich habe 8 Songs in meiner Favoritenrolle für den Sieg. Mein Gefühl sagt mir das es einer der drei Songs nach Tel Aviv schafft: Mila Dores – Debaixom do luar (ist mein absoluter Favorit, der hat alles von diesem Wow Effekt „das ist Portugal für mich“), Lara Laqiz-O Lugar oder Malon – O Jantor. Schauen wir mal ob dem wirklich so ist.

WAS SAGST DU DAZU?