Ihr Song Hatrið mun sigra ist nichts für schwache Gemüter

Hallelujah! Die Techno-Rock-Band aus Reykjavík hat Söngvakeppnin, den isländischen Vorentscheid für den ESC, gewonnen. Im Superfinale setzten sich die in Island populären Schock-Rocker gegen den früheren Song-Contest-Teilnehmer Friðrik Ómar (Euroband) durch. Für Island ist es der erste auf Isländisch gesungene Beitrag beim Eurovision Song Contest seit 2013.

Kreuzung aus Rammstein und Sigur Rós

Auf Instagram bezeichnen sich Hatari als „Gruppe antikapitalistischer Performance-Kunst“. Übersetzt heißt der Titel ihres ESC-Beitrags „Hass wird siegen“. Musikalisch wandern die drei Jungs Klemens Hannigan, Matthías Tryggvi Haraldson und Einar Stéfansson zwischen unterschiedlichen Genres. So ganz gefährlich sind die Isländer eigentlich nicht hinter ihren BDSM-Outfits. Sie wollen nur schocken, um uns den Spiegel vorzuhalten und uns auf unseren Konsum aufmerksam zu machen.

Die Band hat mit einer Wette für einen Medien-Hype in Island gesorgt. Sie wollten den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu zu einem Ringwettkampf herausfordern.

Intervall-Acts mit Ari, Eleni Foureira und Johanna

Söngvakeppnins Vorjahressieger Arí Olafsson sorgte – mit längeren Haaren – und seiner Version von Il Volos Grande Amore für ein begeistertes Publikum. Eleni Foureira brachte zuvor Vulkanfeuer in die Halle. Sie performte ihre Hits Fuego und Tómame. Auch die Zweitplatzierte von 2009 Jóhanna Guðrún, sang ihren ESC-Beitrag Is It True?.

Die Ergebnisse

Superfinale

Im Finale ausgeschieden

So haben Eurovision Austria Leser abgestimmt:

1 KOMMENTAR

  1. Ich verstehe kein isländisch, aber mich hat der Gesichtsausdruck der Moderatoren besonders amüsiert, weil sie immer besorgt schienen was die Truppe wohl als nächstes sagt. Der Song ist überraschend faszinierend, besonders live. Diesmal wird Island kein Problem mit der Qualifikation fürs Finale haben. Die Televoter werden es lieben. Polarisation ist immer gut und die Truppe wird polarisieren, nicht nur mit dem Song. Freue mich schon darauf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here