Frankreich 2014

Frankreich

RUNDFUNK: France 2
ERSTE TEILNAHME: 1956
HÖCHSTE PLATZIERUNG: 1 (1958, 1960, 1962, 1969, 1977)
HÖCHSTE PUNKTZAHL: 147 (1976)
NIEDRIGSTE PUNKTZAHL: 1 (1966)

Finale-09.05.2014-Generalprobe-1-195Frankreich nimmt seit dem ersten Wettbewerb 1956 regelmäßig teil, setzte jedoch zweimal aus: 1974 hatte man bereits die Sängerin Dani mit La vie à 25 ans ausgewählt, zog die Teilnahme jedoch aufgrund des Todes von Staatschef Georges Pompidou zurück. 1982 verzichtete Frankreich auf die Teilnahme. Frankreich konnte bereits fünfmal den Song Contest gewinnen: 1958 lag André Claveau mit Dors mon amour ganz vorne; zwei Jahre später gewann Jacqueline Boyer mit Tom Pillibi; wiederum zwei Jahre später Isabelle Aubret mit Un premier amour; 1969 teilte sich Frida Boccara mit Un jour, un enfant den Sieg mit drei anderen Sängerinnen; zuletzt gewann mit Marie Myriam und L’oiseau et l’enfant ein französischer Beitrag den Wettbewerb. 1991 lag die Sängerin Amina mit Le dernier qui a parlé qui a raison punktgleich auf dem ersten Platz mit der Schwedin Carola. Dabei hatten beide die gleiche Anzahl an 12-Punktwertungen, Amina erhielt jedoch weniger Male 10 Punkte. Frankreich kam drei weitere Male auf den zweiten Platz (1957, 1976 und 1990) sowie sieben Mal auf den dritten Platz. Zwischen 2003 und 2014 schaffte nur noch Patricia Kaas mit Et s’il fallait le faire 2009 in Moskau eine Top 10 Platzierung. Alle andere Beiträge landeten Abseits von Platz 12. 2014 in Kopenhagen landete Frankreich mit Moustache von Twin Twin zum ersten mal in seiner Geschichte auf dem letzten Platz.