Photo: Ziga Culiberg
Photo: Ziga Culiberg

Wien, Österreich – Wir haben heute ein weiteres Interview bekommen, von unseren Nachbarn aus Slowenien – Maraaya.

Das Duett Maraaya vertritt mit dem Song Here For You Slowenien beim 60. Eurovision Song Contest in Wien. Viele Eurovision-Fans, aber auch die Buchmacher meinen, das wird ein gutes Jahr für Slowenien. Marietka und Raay sind sehr glücklich darüber. Natürlich, ein Interview mit unseren netten Nachbarn war ein muss.

[symple_box color=“blue“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Hallo Marjetka, Hallo Raay. Ihr werdet Slowenien beim Eurovision Song Contest in Wien vertreten. Wie fühlt sich das an?
Wir fühlen uns geehrt, sind sehr glücklich darüber und können kaum erwarten beim Event dabei zu sein.

Habt ihr erwartet die slowenische Vorausscheidung zu gewinnen? Was war euer erster Gedanken nach dem Sieg?
Wir haben nicht über das Ergebnis nachgedacht. Wir kamen einfach zu EMA unseren Song vorzustellen. Natürlich waren wir sehr glücklich als wir gewonnen haben und freuen uns jetzt unseren Song Europa präsentieren zu dürfen.

Slowenien hat in den letzten Jahren keine gute Ergebnisse beim Eurovision Song Contest erzielen können. Nun, es schaut so aus, als ob ihr heuer zu dem engen Favoritenkreis gehört. Was denkt ihr darüber?
Wir sind sehr glücklich darüber. Das gibt uns eine extra Portion Energie, die wir für die Vorbereitungen brauchen. Es ist natürlich einfacher zum Eurovision Song Contest zu fahren, wenn bei den Buchmacher dein Song unter die Top 5 gesetzt wird, als wenn er sich auf Platz 30 befindet.

Werdet ihr den Kopfhörer auch auf der großen Eurovision-Bühne tragen? Wir sind neugierig zu erfahren, was der Kopfhörer bedeutet :-)
Marjetka: Ich benutze den Kopfhörer um meine Emotionen aus dem Studio abrufen zu können. Wenn ich den Kopfhörer auf der Bühne habe, fühle ich mich wie in einem Studio. So bleibe ich ruhig und so ist es auch einfacher für mich, meine wahre Gefühle auszudrücken zu können. Ich habe mich immer gefragt, wie kann ich es schaffen die gleiche Studio-Performance auch auf der Live-Bühne zu bringen. Nun habe ich eine Lösung gefunden – der Kopfhörer – und es ist einfach großartig. Also, ich werde den Kopfhörer auch auf der Eurovision-Bühne in Wien tragen.

Wie bereitet ihr euch für Wien vor?
In Bezug auf die Performance sind alle Vorbereitungen abgeschlossen. Wir freuen uns, dass wir in einer Woche ans Meer fahren können, um uns ein wenig vor dem Eurovision Song Contest zu entspannen. Abgesehen davon, haben wir eine Menge Überraschungen für alle Eurovision-Fans und Menschen beim Event vorbereitet.

Wie viele Menschen werden auf der Eurovision-Bühne sein?
Wir sind zu sechst; wir zwei, die Geigenspielerin und drei Backgrounds hinter der Bühne.

Wart ihr schon in Wien? Was erwartet ihr von dem Eurovision Song Contest?
Wir waren schon einige male in Wien. Das letzte mal vor einer Woche, als wir das Video mit Marjetka’s Studenten gedreht haben. Wir haben eine spezielle Version von Here For You gemacht und hatten großen Spaß dabei! Von dem Eurovision Song Contest erwarten wir gutes Essen bei der Eröffnung! (Lachen)

Habt ihr schon die Songs aus den anderen Ländern angehört? Wer sind eure Favoriten?
Wir haben die coolen Österreicher getroffen. Die sind echt cool. Marjetka hat sogar eine Version von dem österreichischen Beitrag gemacht. Uns gefallen einige Songs, besonders dem Raay, denn er hat alle Beiträge analysiert. Letztendlich aber zählt die Performance.

Eure persönliche Message an die Eurovision Austria Fans lautet …

Vielen Dank für das Interview und wir freuen uns sehr, euch in Wien begrüßen zu dürfen.

[/symple_box]

Wie gefällt dir der slowenische Eurovision Song Contest Beitrag Here For You?

WAS SAGST DU DAZU?