Beim heutigen Söngvakeppnin Finale in Reykjavik konnte sich erwartungsgemäß der Topfavorit Daði Freyr mit seiner Band Gagnamagnið durchsetzen.

Bereits im Vorfeld war ein großer internationaler Hype um Daði Freyrs Song Think about Things entstanden. Er wird für Island am 14.Mai im Semifinal 2 in Rotterdam antreten. Im Finale in der Laugardalshöll traten folgende 5 Beiträge an:

Isold & Helga Meet me Halfway

Daði & Gagnamagnið Think about Things

Nina Echo 

IvaOculis videre

DimmaAlmyrkvi

https://www.youtube.com/watch?edufilter=NULL&v=sTxirI85vok

Rund um Daði & Gagnamagnið hatte sich ein internationaler Hype entwickelt, nachdem u.a der neuseeländische Schauspieler Russel Crow und der deutsche Comedian Jan Böhmermann das Musikvideo von Think about Things geteilt hatten. Dieses ging sehr schnell viral und hat bereits über 600000 Views.

Als einzige ernstzunehmende Konkurrentin wurde die blinde Sängerin Iva mit ihrem mystischen Song Oculis videre gehandelt. Doch diese schied bereits in der Vorrunde aus.

Stattdessen zogen Dimma gemeinsam mit Daði & Gagnamagnið ins Superfinale ein. Beide durften ihre Beiträge nochmal singen und danach entschied alleine das Zuschauervoting über die Gewinner. Dieses entschied Daði & Gagnamagnið für sich und dürfen jetzt Island in Rotterdam vertreten.