Der offizielle Anmeldeschluss für die Länder, die am Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon teilnehmen möchten, wurde am 15. September 2017 beendet. Die EBU wird in Kürze die Teilnehmerliste veröffentlichen. Inzwischen sind weitere Meldungen in Bezug auf nationale Vorausscheidungen Rund um Europa vorhanden.

ZYPERN

Alex Papaconstantinou heißt der Mann, der den Song für Zypern schreiben wird. Der Mann sollte einigen ESC-Fans bekannt sein. Er wirkte bereits an den ESC-Songs wie Always von Aysel & Arash 2009 für Aserbaidschan, La la love von Ivi Adamou 2012 für Zypern oder bei Yassou Maria von Sarbel 2007 für Griechenland.

SLOWENIEN

Unser Nachbar Slowenien wird auch für die kommende ESC-Saison die nationale Vorausscheidung EMA organisieren. Die Bewerbungen für EMA können einschließlich bis 15. November 2017 hier beim slowenischen Rundfunk eingereicht werden. Nachdem alle Bewerbungen eingereicht sind, wird eine unabhängige Jury alle Songs anhören und die Kandidatenliste bis spätestens 8. Dezember 2017 veröffentlichen.

BELGIEN

Der belgische ESC-Teilnehmer für Lissabon wird diesmal vom flämischen Sender VRT gewählt. Alles beginnt mit dem Auswahl des Künstlers. Erst danach wird nach dem Song gesucht. Der Kandidaten durfte in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.

IRLAND

Auch der irische Rundfunk RTÉ sucht nach den Songs für Lissabon. Interessierte Komponisten und Sänger können sich bis 6. November direkt beim irischen Rundfunk unter Eurovision2018@rte.ie bewerben. Pro Komponist darf ein Song eingereicht werden. Irland, das Land, das noch immer die meiste ESC-Siege hat (7), schaffte in den letzten vier Jahren keinen Einzug ins ESC-Finale.

NORWEGEN

Der norwegische Rundfunk NRK meldet, dass mehr als 1.200 Songs für die nationale Vorausscheidung „Melodi Grand Prix 2018“ eingereicht wurden. Das ist ein neuer Rekord. Produktionsleiter Stig Karlsen: „Es gibt so viele junge und talentierte Menschen, die am nächsten Melodi Grand Prix teilnehmen möchten. Es wird ziemlich schwierig wird, nur zehn von ihnen auszuwählen.“ Die Liste der MGP-Finalisten wird im Laufe des Jänners 2018 veröffentlicht.

LETTLAND

Auch 2018 wird in Lettland die nationale Vorausscheidung „Supernova“ stattfinden. Diesmal dürfen auch die ausländische Komponisten ihre Songs einreichen, die gesamte Produktion darf jedoch nicht mehr als 30% des ausländischen Anteil beinhalten. Die Song für die „Supernova 2018“ können bis 15. Oktober um 23:59 Uhr beim lettischen Rundfunk eingereicht werden.

SCHWEDEN

Der erste schwedische Melodifestivalen-Teilnehmer steht fest. Es ist Stiko Per Larsson. Er hat den Nachwuchswettbewerb des schwedischen Radiosenders P4 gewonnen und sich damit den fixen Startplatz beim „Melodifestivalen“ gesichert. Übrigens, der schwedische Rundfunk sucht bereits die Songs für „Melodifestivalen 2018“. Die gesamte Regeln können hier gelesen werden.

FINNLAND

Der schwedische Nachbar hat bereits die Suche nach den Songs für die nationale Vorausscheidung „Uuden Musikin Kilpailu“ (UMK) am 4. September beendet. Der Anmeldefenster war nur vier Tage lang offen! Mal sehen, was dabei rauskommt. Der Fakt ist, die letzten drei ESC-Teilnehmer Finnlands schieden im Semifinale aus.

WAS SAGST DU DAZU?