Gestern in Tel Aviv fand der dritte Tag der Proben statt. Zum ersten mal auf der Bühne standen die Länder des zweiten Semifinales mit den Startnummern 1-9. Das bedeutet auch unsere Vertreterin Paenda.

Daniel und Markus waren auch gestern für uns in Tel Aviv unterwegs und haben die Reaktionen auf die erste österreichische Probe gesammelt:

Hier die Zusammenfassung des dritten Tages aus der Eurovision Austria Unterkunft:

Daniel und Markus melden sich dreimal täglich live aus Tel Aviv. Alle Video-Schaltungen können natürlich auch On-Demand auf unserem Eurovision Austria YouTube Channel angeschaut werden. Die Playlist mit allen Live-Schaltungen aus Tel Aviv findet ihr auch hier auf unserer Startseite.

Playlist der ersten Proben von eurovision.tv

3 KOMMENTARE

  1. Mir gefällt das staging auch sehr gut und stimmlich einer der besten, aber das outfit gefällt mir auch nicht
    Bin schon gespannt auf die heutige Probe, es hieß ja es ist jetzt mehr Farbe im Spiel als nur schwarz und weiß.

  2. Respekt, stimmlich hervorragend, auch die Backgroundsängerinnen. Besonderes Highlight – die Brücke – unglaublich kraftvoll und auf den Punkt gesungen. Die Studioversion wurde um Meilen übertroffen und die ist schon fantastisch.
    Übrigens das dazugehörende Album Evolution II ist der Beste englischsprachige Release eines österreichischen Künstlers seit Jahren. Es wimmelt darin nur so vor hitverdächtigen Nummern. Filler, Everything I’m Not, I like the way you hate me,…..Ich bin süchtig danach. Das ist unerwartet, kann ich doch Evolution I nicht besonders ab.

WAS SAGST DU DAZU?