Mazedonien 2014

Mazedonien

RUNDFUNK: MKRTV
ERSTE TEILNAHME: 1998
HÖCHSTE PLATZIERUNG: 12 (2006)
HÖCHSTE PUNKTZAHL: 73 (2007)
NIEDRIGSTE PUNKTZAHL: 16 (1998)

kaliopi-mazedonienMazedonien wollte bereits im Jahr 1996 beim Eurovision Song Contest dabei sein und reichte den von Kaliopi Grill gesungenen Song Samo ti ein. Bei der internen Vorausscheidung der EBU kam sie jedoch nicht unter die ersten 23. Nach der Enttäuschung verzichtete Mazedonien 1997 auf die Teilnahme und war erstmals 1998 in Birmingham mit Vlado Janevski und dem Song Ne zori, zoro vertreten. Aufgrund der schlechten Platzierung musste das Land bereits 1999 aussetzen, später ebenso 2001 und 2003. Mazedonien hatte soweit relativ wenig Erfolg beim Wettbewerb: Bisher lagen alle Platzierungen im Finale im zweistelligen Bereich. Nach Einführung des Semifinales 2004 konnte sich Mazedonien bis 2007 jedes Jahr, also vier Mal hintereinander, für das Finale qualifizieren, in dem es jedoch nie unter die ersten zehn kam. Das bisher beste Ergebnis im Finale erzielte 2006 Elena Risteska mit dem Song Ninanajna (12. Platz). Zwischen 2008 und 2014 schaffte nur Kaliopi, die 1996 in Oslo nicht dabei sein durfte, 2012 in Baku den Einzug ins Finale. Dort erreichte sie mit Crno i belo den 13. Platz.