mirjam-orf02Wien, Österreich – Der ORF hat heute die genauen Daten für die österreichische nationale Vorausscheidung und weitere wichtige Namen in diesem Zusammenhang bekannt gegeben.

Im Februar 2015 beginnt in ORF eins die Österreich-Vorauswahl zum „Eurovision Song Contest 2015“. Dafür geht der ORF Hand in Hand mit der österreichischen Musikszene auf Talentsuche. Ein Team von Musikprofis, darunter Musikerin Anna F. und Manager Alex Deutsch, übernimmt das österreichweite Scouting. In insgesamt vier Hauptabendshows – drei aufgezeichnete Sendungen und eine Live-Show – werden die Musikerinnen und Musiker vorgestellt. In der Live-Show wird das Publikum aufgerufen, seinen heimischen Vertreter beim „Eurovision Song Contest 2015“ zu wählen. Moderiert werden die vier Fernsehshows – ab 20. Februar um 20.15 Uhr in ORF eins – von Mirjam Weichselbraun.

kathrin-anna-orf01ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: „Wir nutzen die Dynamik und die Offenheit, die durch Conchitas Sieg entstanden ist, um eines der größten Musikprojekte in diesem Land aufzustellen. Es sollen Talente sichtbar werden, die zwar schon im Musikbiz sind, aber eben noch nicht auf der ganz großen Bühne. Diese Talente werden von den Coaches rund um Anna F. auf ihrem Weg unterstützt und so bauen wir hier ganz bewusst eine Brücke zur österreichischen Musikszene.“

Anna F.: „Derzeit suchen wir nach 20 Künstlerinnen und Künstlern, egal ob Solo-Acts oder Bands, die in der ersten Sendung auftreten werden. Ich gehöre auch zu den Coaches und werde den Künstlern zur Seite stehen, wenn sie mich brauchen, und auch beim Songwriting dabei sein.“

Anna und Alex werden gemeinsam für die Suche nach dem besten österreichischen Talent verantwortlich sein: „Usually the professional surroundings and the opportunity to present yourself to the public in an authentic way are decisive in terms of being successful. Together with ORF we have developed a format which, far away from classical talent shows, offers this platform and support.“

Anna F. wird für das Coaching der neuen Hoffnungsträger verantwortlich sein: „I have invited some national and international songwriters and producers for the project, with whom I have worked in the past years. I am looking forward to working on the sound and the songs together with them in the studio, and, if necessary, to giving advice.“

Vier Hauptabendshows – 20 großartige Musikerinnen und Musiker – ein Song: Österreich beim „Eurovision Song Contest 2015“

In der ersten Show performen 20 Musikerinnen und Musiker (Einzelkünstler und Bands) aus unterschiedlichen Genres vor Publikum und einer ausgewählten Fachjury (Musiker, Produzenten, Plattenbosse). Im Anschluss wird sich die Expertenrunde für sechs Acts entscheiden. Diese sechs haben in der zweiten und dritten Show die Möglichkeit, ganz Österreich von ihrem Potenzial zu überzeugen, und können bei unterschiedlichen Challenges ihre Vollblutmusiker-Qualitäten unter Beweis stellen. Alle sechs Formationen bleiben bis zum Finale in den Shows. Im Rahmen des Coaching-Prozesses stellt der ORF jedem Interpreten international versierte Songwriter und erfolgreiche Produzenten zur Seite. Gemeinsam werden die Künstler jeweils zwei mögliche Song-Contest-Songs komponieren. Wer Österreich tatsächlich am 23. Mai in Wien vertreten wird und mit welchem Lied, entscheiden zu 50 Prozent die Zuschauerinnen und Zuschauer per Televoting und zu 50 Prozent eine Jury.

Hier eine kurze Zusammenfassung der vier Shows:

1. Show am 20. Februar 2015: 20 Acts treten gegeneinander an, 6 werden es in die nächste Runde schaffen.

2. Show am 27. Februar 2015: Die 6 Beiträge werden zeigen was sie können.

3. Show am 6. März 2015: Die selben 6 Beiträge präsentieren jeweils 2 brandneue Songs, also 12 Lieder werden uraufgeführt.

4. Show am 13. März 2015: Beim großen Live-Finale treten die 6 besten Songs gegeneinander an, um so eine Vertreterin oder einen Vertreter für Österreich beim Eurovision Song Contest 2015 in Wien zu finden.

Internationale Songwriter und Produzenten sorgen für Topqualität

In einem umfangreichen Kreativprozess werden international erfolgreiche Songwriter und Produzenten für dieses Projekt geholt, die gemeinsam mit den Musikern Songs für den ESC erarbeiten. Das Ziel ist musikalische und technische Qualität auf internationalem Topniveau. Die Liste der internationalen Topprofis reicht von Golden-Globe-Gewinnerin Julie Frost, die für Lena Meyer-Landrut ihren ESC-Siegertitel Satellite geschrieben hat, bis zum amerikanischen Produzenten Jimmy Harry, der unter anderem Hits für Bruno Mars, Pink oder Madonna produziert hat. Zudem unterstützen zahlreiche österreichische Kreative wie der Wiener Produzent Lukas Hillebrand oder Wolfgang Schlögel alias I-Wolf das Projekt.

Im Jahr 2014 wählte der ORF die Eurovisions-Vertreterin über eine interne Auswahl selbst aus. Conchita Wurst wurde ausgewählt, um Österreich beim ESC in Kopenhagen zu vertreten und mit dem Song Rise Like A Phoenix und ihrer perfekten Performance holte sie den Sieg. Es wird sehr interessant werden, wer in Conchitas Fußstapfen treten wird und Österreich auf heimischem Boden im Mai nächsten Jahres vertreten wird.

Zuvor wird aber die spannende nationale Vorentscheidung über die Bühne gehen und wer live im Studio dabei sein will, hat demnächst die Möglichkeit, für die ersten Fernsehshows, die Anfang Dezember aufgezeichnet werden, auf http://tickets.ORF.at Karten zu kaufen.

Bernd Heinrich & Johannes Peter Piebel

(Fotos @ ORF)

WAS SAGST DU DAZU?