Nadine-Beiler-Oktober-2014-1Wien, Österreich – Hier, mit einer kleinen Verspätung, der Bericht von OGAE Austria Clubtreffen in Wien.

Am 18.10.2014 trafen sich Freunde des mittlerweile stark gewachsenen OGAE Song Contest Clubs Austria im „Gugg“ in Wien, um neben dem unvermeidlichen Karaokebewerb, der wohl bei jedem Song Contest Clubtreffen weltweit zelebriert wird, die Auftritte von 3 ehemaligen Song Contest Teilnehmerinnen live zu erleben. Den Anfang machte „everybody’s darling“ Nadine Beiler (ESC 2011), die wieder einmal durch ihre bezaubernde Art und ihre Powerstimme allen Anwesenden zeigte, wo es lang geht. The secret is love erzeugt nach wie vor Gänsehautfeeling, den Rest des Programms meisterte sie mit dem eigegen Song Right on und Coverversionen, wobei Adele’s To make you feel my love in Nadine’s Version wieder einmal zeigte, die zierliche Sängerin hat eine Weltstimme. Nadine erzähle im Interview auf der Bühne von ihren aktuellen Projekten, kündigte für Herbst 2015 ein Akusitkalbum an und das auch ein Casting für eine Musicalrolle ansteht, wofür wir ihr ganz fest die Daumen drücken!

Jacqueline-Boyer-Oktober-2014Die Grande Dame des Abends war die französische Sängerin Jacqueline Boyer, die mit Tom Pillibi den ESC im Jahr 1960 für Frankreich gewann. Im Jahr 1963 hatte Jacqueline Boyer dann ihren größten Schlagererfolg in Deutschland mit dem Titel Mitsou, Mitsou, der an diesem Abend im Original und in der deutschen Version erklang. Madame Boyer auf der Bühne zu erleben war wie eine Zeitreise in die „gute alte Zeit des Chansons“ im besten Sinn. Eine Bereicherung, dieser Dame im Anschluss an das Konzert auch persönlich begegnet zu sein, die noch lange geduldig Autogramme schrieb und für Fotos posierte. Eine Klasse für sich!

Suzy-Oktober-2014Den Reigen komplett machte eine von unserer „heiligen Conchita herself“ ernannte Lieblingsinterpretin (neben Ruth Lorenzo) beim diesjährigen ESC: Suzy aus Portugal, die den Finaleinzug nicht schaffte, aber dennoch mit ihrem Song Quero ser tua und mit Coverversionen von Rise like a phoenix, Quedate conmigo bis hin zu Euphoria die anwesenden Fans begeisterte. Suzy gab alles! Eine echte Stimmungskanone, total zugänglich für die ESC Fangemeinde und mittlerweile fixer Bestandteil von so manchen Clubtreffen in ganz Europa.

Auch der ORF war vor Ort und hat dieses Clubtreffen dokumentiert, es gab einen kleinen Beitrag in „Wien Heute“, immerhin!

Der OGAE Club Austria hat ein schönes Treffen organisiert, wo Fans aus allen Altersklassen auf ihre Rechnung kamen. Wieder einmal ein Beweis, wie die Musik des ESC über Jahrzehnte Menschen unterschiedlichen Alters in Begeisterung vereint. Das ist unter anderem wohl auch der Grund, warum ich den ESC so sehr liebe, und seit Conchita’s Sieg wohl noch mehr als je zuvor.

Harald Tamegger

WAS SAGST DU DAZU?