Aserbaidschan schickt den Song Cleopatra ins Rennen.

Das Land des Feuers hat als vorletztes Land seinen ESC-Beitrag 2020 veröffentlicht. Die von einer Jury intern nominierte Samira Efendi wird in Rotterdam unter ihrem Künstlernamen Efendi den orientalisch angehauchten Song „Cleopatra“ zum Besten geben. Efendi wird am 12. Mai in der 2. Hälfte des 1. Halbfinals auftreten.

Der Song ist eine Hommage an die ägyptische Königin Cleopatra und besticht neben den Ethno-Elementen durch krasse Wechsel zwischen Strophe und Refrain sowie der eigenwilligen Betonung von „CleopatRRRRRa“.

Hier ein Auszug aus den Lyrics:
Cleopatra was a queen like me,
Just like me, Yeah just like me,
Straight or gay or in between

In Rotterdam wird der Beitrag von Efendi sicher auffallen und bietet außerdem Raum für eine spektakuläre Bühneninszenierung. Bei den Wettquoten schob sich Aserbaidschan nach dem Song-Release in die Top 10 bei der Wette auf Sieg.