Doppelsieg: Viki Gabor gewinnt mit Superhero für Polen das Heimspiel in Gliwice-Silesia!

Platz zwei geht an Yerzhan Maksim aus Kasachstan. Platz drei sicherte sich die Umwelt-Ballade von Melani García aus Spanien. Die Zuschauer und eine Jury, bestehend aus drei Musikexperten und zwei Kindern, konnten abstimmen.

Insgesamt nahmen 19 Länder beim Wettbewerb tiel. Die Rekord-Teilnehmerzahl von 2018 konnte dadurch nicht erreicht werden. Nord-Mazedonien war – erstmals unter neuem Namen – wieder beim Wettbewerb dabei und landete auf dem sechsten Platz. Österreich hat bei der Juniorausgabe des Musikwettbewerbs noch nie teilgenommen.

Polen hat damit nun gleich zweimal hintereinander gewonnen. 2018 gewann Roksana Wegiel. Der Fernsehsender TVP gab bekannt, dass er den Junior Song Contest 2019 austragen möchte. In einer internen Ausschreibung wurde Gliwice-Silesia als Austragungsort gewählt.  Ob der Wettbewerb auch 2020 im Gewinnerland sein wird, steht noch nicht fest.

Der Auftritt des Gewinners (Polen)

Das Voting-Ergebnis

Kasachstan hat das Jury-Voting zunächst klar gewonnen. Auf Platz 2 bei den Juroren landete Gastgeber Polen. Anfangs führte die Niederlande das Jury-Voting, wurde dann aber im zweiten Drittel von Kasachstan überholt. Von den Zuschauern bekam Kasachstan allerdings nur 79 Punkte. Polen dagegen 166 Punkte und gewann dadurch mit großem Abstand den Wettbewerb.

Hier könnt ihr euch das Voting anschauen:

Endergebnis

Junior Eurovision Song Contest 2019 in voller Länge

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here