Portugal 2014

Portugal

RUNDFUNK: RTP
ERSTE TEILNAHME: 1964
HÖCHSTE PLATZIERUNG: 6 (1996)
HÖCHSTE PUNKTZAHL: 92 (1996)
NIEDRIGSTE PUNKTZAHL: 0 (1964, 1997)

LuciaMonizPortugalDie erste Eurovision Song Contest Teilnahme Portugals fand 1964 in Kopenhagen statt. Der Rundfunk sendete António Calvário mit dem Song Oração ins Rennen. Platz 13 von 16 Teilnehmer was das Ergebnis. Bis 1971 schaffte keiner der Künstler sich in die Top 10 zu qualifizieren. 1971 gelang dies Tonicha. Mit Menina do alto da serra erreichte sie Platz 9. Ein Jahr später kletterte Carlos Mendes mit A festa da vida auf Platz 7. Auch 1980 schaffte Portugal auf Platz 7, mit José Sid und Um grande, grande amor. Bis 1996 waren dies die beste Platzierungen Portugals beim Wettbewerb. Zwischen 1981 und 2013 schafften nur noch drei weitere Beiträge eine Platzierung unter die Top 10 – 1991 gelang dies Dulce Pontes mit Lusitana paixão (Platz 8), 1994 Sara Tavares mit Chamar a música (Platz 8) und 1996 Lucia Moniz mit O meu coração não tem cor (Platz 6 – soweit die beste Platzierung). Seit Einführung der Semifinale in 2014 haben nur drei Beiträge die Qualifikation ins Finale geschafft: in 2008, 2009 und 2010. Die Erfolgreichste von denen war Vânia Fernandes 2008 in Belgrad mit Senhora do mar. Im Finale wurde sie 13., im Semifinale schaffte sie sogar auf Platz 2.