Romania-TVR

Bukarest, Rumänien – Auch dieses Jahr wird es eine nationale Vorausscheidung in Rumänien geben, die Anfang März stattfindet.

Heute verkündete das rumänische Fernsehen TVR Informationen zum Auswahlverfahren des Beitrags für den Eurovision Song Contest 2016. Bis zum 7. Februar läuft die Anmeldefrist für Interessenten. Am 12. Februar wird nach der Durchsicht aller Beiträge eine Entscheidung getroffen, wer in die Liveshows kommen wird, die Anfang März stattfinden werden.

Wie zuvor wird es wieder eine nationale Vorausscheidungsshow geben, von denen zwölf Kandidaten im Semifinale am 4. März auftreten werden. Die besten sechs kommen schließlich ins Finale. Über vier wird die Jury entscheiden, die anderen beiden erhalten via Televoting ihre Tickets für das Finale. Im Finale, das für den 6. März angesetzt ist, entscheidet ein Televoting letztendlich über den Sieger der Vorausscheidung.

Bis vor kurzem gab es Gerüchte, dass Mihai Trăistariu für Rumänien beim Eurovision Song Contest 2016 antreten würde, jedoch wird dieser seinen Beitrag ebenfalls einsenden müssen. Interessant wird, ob er sich tatsächlich bewerben wird, schließlich erreichte er vor zehn Jahren in Athen mit Tornero den vierten Platz im Finale. Er wäre nicht der erste rumänische Teilnehmer, der nochmal antereten würde. Paula Seling & Ovi haben waren 2010 mit Playing with fire ebenfalls knapp vor dem Sieg und traten vier Jahre später in Kopenhagen gemeinsam mit Miracle für Rumänien an. Dort reichte es leider nicht für die Top 10. Letztes Jahr trat die Pop-Rock-Band Voltaj für Rumänien in Wien mit dem Song De la capăt an und landete im Finale auf dem 15. Platz.

WAS SAGST DU DAZU?