Heute wählte Serbien die ersten sechs Kandidaten fürs Finale!

Vor wenigen Minuten wurde in Belgrad das erste Semifinale von Beovizija beendet. 12 Kandidaten gingen an den Start, sechs von denen haben sich per  Jury- und Televoting für das Finale am 3. März qualifiziert. Die Moderatoren des ersten Semifinales waren Dragana Kosjerina & Ivan Mihailović.

Der Abend begann mit dem Song Toy, der den Song Contest nach Israel brachte. Statt Netta wurde er von der serbischen ESC-Vertreterin Bojana Stamenov (2015) gesungen. Während man später auf die Ergebnisse der Jury und des Televotings warteten, hatten wir die Gelegenheit, zwei weitere ESC-Gewinner-Songs zu hören; Euphoria, mit dem Schweden den ESC 2012 gewonnen hat, und Molitva, der Song, der die Eurovision nach Serbien gebracht hat. Die Songs wurden von Jacques (Kroatien 2017), Sanja Vučić ZAA (Serbien 2016) und Bojana Stamenov (Serbien 2015) gesungen. Sie alle erinnerten uns auch an die Songs, die sie in der Vergangenheit beim ESC präsentiert hatten. Ein weiterer Gast des Abends war auch der Sänger Knez (Montenegro 2015). Hier nun die Ergebnisse von heute Abend:

Für das Finale qualifiziert

Ausgeschieden

Alle Auftritte der Kandidaten

Das erste Semifinale erneut zur Gänze anschauen

Das zweite Semifinale am 28. Februar

Schon morgen Abend findet das zweite Beovizija Semifinale mit diesen Kandidaten statt (in der Startreihenfolge):

  1. Sanya D Rio – Ljubimo se
  2. Majdan – Budim te 
  3. Goga Stanić – Ti znaš da ne znaš me
  4. Ana Popović – Lutaš
  5. Lord – Radnički sin 
  6. Nevena Božović – Kruna 
  7. Gipsykord – Boje 
  8. Jana Šušteršić – Viktorija 
  9. Lana & Aldo – Pogledaj u nebo 
  10. Dženan Lončarević – Nema suza 
  11. Tina & Lola Amvon – Tvoje oči
  12. Tamara Milanović – Reči nisu dovoljne

WAS SAGST DU DAZU?