Zehn Kandidaten der EMA Vorausscheidung 2019 sind bekannt.

Der slowenische Rundfunk RTVSLO hat Kandidaten für die nationale Vorausscheidung zum ESC EMA 2019 bekannt gegeben. Die Jury Lea Sirk (ESC 2018), Mojca Menart (Musikwissenschaftlerin und Herausgeberin von Diskographieaktivitäten), Žiga Klančar (Musikredakteur bei Radio Val 202) und Aleksander Radič (Leiter der slowenischen Eurovisions-Delegation und Redakteur des Projekts Ema 2019) haben diese 10 Kandidaten ausgesucht:

  • Fed Horses – Ti ne poznaš konjev
  • INMATE – Atma
  • Kim Begovič – Rhythm Back To Me
  • Lumberjack – Lepote dna
  • Okustični – Metulji Plešejo
  • Raiven – Kaos
  • Renata Mohorič – Three Bridges
  • René – Ne poveš
  • Ula Ložar – Fridays
  • Zala Kralj & Gašper Šantl – Oprosti

Raiven nahm bereits am EMA 2016 und 2017 teil, 2018 war sie EMA Co-Moderatorin. Ula Ložar nahm 2014 am JESC teil.

Der Voting-Modus bei EMA 2019 bleibt gleich: Eine Jury wird zwei Songs für das Superfinale auswählen, das Publikum und die Zuschauer bestimmen dann den Gewinner. Vorwürfe der Schiebung sind bei diesem Auswahlmodus – wie jedes Jahr – vorprogrammiert.

Wir sind gespannt auf Deine Meinung zu diesem Beitrag!