Sie war die große Favoritin. Es wäre ihre dritte Teilnahme gewesen.

Beim dritten Mal klappt es bestimmt, heißt es sprichwörtlich. Nicht für Tayanna. Die 34-jährige ukrainische Sängerin hat überraschend das Handtuch geworfen. Auf Facebook schrieb sie wohl mit den Tränen ringend:

„I will not participate in the national selection in the contest. I believe it will be better for everyone. I hope you get to this with respect and understanding.“ (TAYANNA)

Warum macht sie das?

Erst vor kurzem wurde bekannt, dass sie bei Widbir teilnehmen will. Im November begannen schon die Vorbereitungen. Einen Grund für den Rückzug hat sie nicht genannt. Allerdings hat Tayanna klargestellt, was sie stattdessen machen möchte:

„At this point, I’m going to make sure that I’m omnipotent – recording the new album and ready for the solo concert.“ (TAYANNA)

Jetzt steht also die eigene Karriere im Mittelpunkt. Ein neues Album ist in Planung.

Das sind die Teilnehmer der beiden Halbfinale

Erstes Halbfinale (9. Februar 2019)

  1. The Hypnotunez
  2. LETAY
  3. Vera Kekelia
  4. Cеshо
  5. YUKO
  6. MARUV (ersetzt Tayanna)
  7. Brunettes Shoot Blondes
  8. BAHROMA

Zweites Halbfinale (16. Februar 2019)

  1. Ivan NAVI
  2. Anna Maria
  3. KAZKA
  4. Кira Mazur
  5. Laud
  6. Khayat
  7. Braii
  8. Freedom Jazz

Die Songs hat das ukrainische Fernsehen noch nicht veröffentlicht.

Das Finale

Aus jedem Halbfinale kommen drei Künstler ins Finale. Die Hälfte der Punkte vergibt die Jury im Studio. Sie wird die gleiche sein wie bei Widbir 2018:

  • Song-Contest-Gewinnerin Jamala
  • Andrij Danylko (besser bekannt als Verka Serduchka)
  • Musikproduzent Jewhen Filatow

Die andere Hälfte der Punkte vergeben die Fernsehzuschauer per Anruf oder SMS.

Ukrainischer Vorentscheid: Kampf mit harten Bandagen

Widbir gilt als heißes Pflaster. In den Shows gehen die Juroren nicht zimperlich mit den Teilnehmern um. So behauptete Andrij zu Tayanna, sie hätte bei ihrem Auftritt 2018 nur ihre Lippen bewegt. Und 2016 mussten sich manche Teilnehmer von den Juroren anhören, nicht patriotisch genug zu sein.

Trotzdem bietet Widbir immer wieder zeitgemäße Popmusik. Hier Tayannas Auftritt bei Widbir 2017. Sie wurde Zweite und verlor gegen die Rockband O. Torvald.

Wir sind gespannt auf Deine Meinung zu diesem Beitrag!