Mit dem Smartphone kann ab sofort jeder zum Eurovision-Star werden.

Wer braucht schon Musikclips, wenn er selber welche drehen kann? TikTok ist ein Programm, mit dem jeder kurze Musikvideos aufnehmen und teilen kann. Die Musik läuft einfach im Hintergrund und man muss nur noch seine Lippen bewegen. Weltweit nutzen bereits über 500 Millionen (!) Nutzer regelmäßig das Programm. Unter ihnen tummeln sich Eurovision-Fans, die sich mächtig austoben und Spaß beim Videodreh haben. Wir haben uns in die Tiefen des Internets gewagt und einige Perlen mit Song-Contest-Bezug herausgefischt.

Beginnen wir mit einer Cover-Version des spanischen Beitrags Baila el Chiki-chiki von 2008:

Teures Equipment braucht es nicht, um atemberaubende Schnitte zu schaffen. Bei dieser Fassung von Nettas Toy staunt man nur.

Wie wäre Duncan aufgetreten, wenn er seinen Song im 80er-Retro-Look präsentiert hätte? Vielleicht so. Ganz großes Kino ist der Zeitlupeneffekt:

Einmal König sein? Für diesen Fan ein Albtraum!

Tschechien 2018, vorgetragen von diesem feschen Burschen.

Was versteckt Sie bloß hinter ihrem Auge?

Grell, greller, Australien: Drag Queen Electra Pain gibt dem Ze-eh-eh-ro Gra-ha-ha-vity einen bunten Anstrich. Gäbe es einen Song Contest in Lippensynchronisation, dies wäre der haushohe Favorit auf den Sieg!

Österreichische Songs sind auch im Kurs, wie zum Beispiel Nathan Trents Running On Air:

Und dann natürlich Rise Like A Phoenix, im Original von der Grande Dame, Conchita Wurst. TikTok hat sogar einen Conchita-Bartfilter, den man sich ums Kinn schnallen kann.

Kennt ihr sonst noch lustige Videos, die ihr gerne mit uns teilen möchtet? Dann postet diese unten als Kommentar.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here