16 Kandidaten bei „Widbir 2020“.

Als Reaktion auf den Skandal während der Vorausscheidung im vergangenen Jahr und den Rückzug der Ukraine vom ESC 2019 veränderte der ukrainische Rundfunk NTU die Regeln der Vorausscheidung. So dürfen nur Interpreten am „Widbir 2020“ teilnehmen, die Russland seit 2014 nicht betreten haben bzw. nicht planen, während der Vorausscheidung zu betreten. Gleiches gilt für die Halbinsel Krim. Was wir darüber denken, schreiben wir lieber nicht hier (Anm. Redakteur).

Die Jury heuer besteht wieder aus drei Mitgliedern. Diese sind

  • Andrij Danylko (Ukrainischer Teilnehmer beim ESC 2007 – Verka Serdychka – und Juror beim Widbir 2016, 2017, 2018 und 2019)
  • Tina Karol (Ukrainische Teilnehmerin beim ESC 2006)
  • Vitaliy Drozdov

Hier nur die Teilnehmer von „Widbir 2020“:

Semifinale 1 am 8. Februar

  1. O – Tam, kudy ya ydu
  2. Jerry Heil – Vegan
  3. Katya Chilly – Pich
  4. Krutь – 99
  5. Go-A – Solovey
  6. Cloudless – Drown Me Down
  7. Gio – Feeling So Lost
  8. Assol – Save It

Semifinale 2 am 16. Februar

  1. Moonzoo feat. F.M.F. Sure – Maze
  2. Fo Sho – Blck Sqr
  3. Elina Ivashchenko – Get Up
  4. Oleksandr Poriadynskyi – Savior
  5. Garna – Who We Are?
  6. Khayat – Call For Love
  7. David Axelrod – Horizon
  8. Tvorchi – Bonfire

Aus jeweiligem Semifinale qualifizieren sich Top 3 für das Finale am 22. Februar.