Sascha Mutavdzic und Wolfram Pirchner / Foto: eurovision-austria.com
Sascha Mutavdzic und Wolfram Pirchner / Foto: eurovision-austria.com

Wien, Österreich – Gestern Abend war unser Webmaster und ESC-Experte Sascha Mutavdzic bei der Vorabendsendung „heute leben“ auf ORF2 eingeladen.

Freitag, 27. März 2015 – 17:30 Uhr – ORF2 – wir saßen gespannt vor dem Fernsehgerät und warteten auf unseren Webmaster… Sascha Mutavdzic wurde zur Sendung „heute leben“ vom ORF eingeladen um über den Eurovision Song Contest zu plaudern. Viel Wissenswertes und auch viele kleine Details wurden aus diversen historischen Wettbewerben gezeigt, welche er – selbstverständlich – alle schon wusste und noch zusätzlich das eine oder andere Detail verriet.

Sein unglaubliches ESC-Wissen wurde dann noch bei einem Song-Ratespiel auf Herz und Nieren geprüft. Zwei Sekunden lang wurde ein Song Contest-Song angespielt und Sascha Mutavdzic musste den Titel erraten, doch er brauchte diese zwei Sekunden gar nicht. Nach dem ersten Ton kam schon Songtitel, Interpret, Jahr und die Platzierung beim ESC wie aus der Pistole geschossen.

Es wurde auch über seinen persönlichen Weg zum Eurovision Song Contest, über seine Geschichte von www.eurovision-austria.com und über den ESC in Wien erzählt. Moderator Wolfram Pirchner staunte über den allwissenden ESC-Experten und war auch schon nach den ersten paar Minuten vom Song Contest begeistert. Diese Begeisterung strahlte mit Sicherheit Sascha Mutavdzic aus, der für den ESC lebt – ein Hobby der etwas anderen Art, aber so haben wir ihn auch kennen gelernt: engagiert, sympathisch, ausgeglichen, hilfsbereit und immer mit innovativen Ideen im Schlepptau – einfach Sascha!

Ja, in Österreich liegt Eurovision Song Contest in der Luft. Überall taucht der musikalische Wettbewerb auf und es scheint so, dass Österreich zum neuen begeisterten ESC-Land empor steigt. Wir freuen uns, dass unsere Leidenschaft geteilt wird und sind schon sehr gespannt auf das Spektakel im Mai in Wien.

Hier könnt ihr die Sendung nachschauen:

Bernd Heinrich & Johannes Peter Piebel
für eurovision-austria.com

WAS SAGST DU DAZU?