Nach einjähriger Pause feiert Bulgarien sein Comeback und nominiert VICTORIA für Rotterdam

Die Enttäuschung war groß als Bulgarien 2019 seinen Rückzug vom ESC verkündete. Hatte doch das Land einen super Lauf beim ESC: 2016 avancierte Poli Gonova zum Fanfavorit, 2017 holte Kristian Kostov mit Platz 2 das beste ESC Ergebnis ever für Bulgarien und auch 2018 qualifizierte sich die Band Equinox direkt fürs Finale und landete auf Platz 14. In Rotterdam soll diese Erfolgsstory nun fortgesetzt werden.

Emil Koshlukov, Senderchef von BNT, verkündete stolz: das bulgarische Fernsehen muss 2020 keine Kosten tragen. Der Sponsor übernimmt die Ausgaben für die Produktion des Songs, das Stage Outfit, das Musikvideo, die Promotion-Termine im Ausland sowie die Reisekosten nach Rotterdam.

Foto: Eurovision.TV/BNT

Und wer tritt nun in die erfolgreichen Fußstapfen von Poli Genova, Kristian Kostov und Co? In einer speziell anberaumten Pressekonferenz in Sofia wurde heute 25.11.19 das Geheimnis gelüftet: es ist die 22-jährige Victoria Georgieva. Bekannt wurde sie durch die Teilnahme an der vierten Staffel von X-Factor Bulgaria bei der sie den sechsten Platz belegte.

Der Song bleibt vorerst VICTORIAS Secret

Der ESC-Wettbewerbssong von VICTORIA (ihren Künstlernamen schreibt sie in Großbuchstaben) bleibt vorerst ihr Geheimnis und soll Anfang März präsentiert und intern ausgewählt werden. Für 2020 ist auch ihr erstes Solo-Debutalbum angekündigt. Die attraktive VICTORIA hat bisher Songs sowohl in Bulgarisch als auch in Englisch veröffentlicht. Ihre letzte Single „I wanna know“ erreichte über 750.000 Views auf YouTube und mehrere hunderttausend Streams auf Spotify.

Parallel zur Nominierung wurde eine Promo-Video veröffentlicht, in dem VICTORIA über ihre Vorstellung von Musik philosophiert und das vielleicht schon erste Hinweise auf ein mögliches Genre ihres Wettbewerbsbeitrages liefert. Erleben wir in Rotterdam womöglich ein düster melancholisches Pop-Kunstwerk à la Billie Eilish?

Kritiker der internen Auswahl haben sich womöglich einen schon bekannteren Star als Direktnominierung erhofft. Nun schickt Bulgarien ein aufstrebendes Casting-Sternchen nach Rotterdam. Aber seien wir ehrlich, letztendlich kommt es auf die Qualität des Songs an und da hat Bulgarien in der jüngeren Vergangenheit oft geliefert. Es bleibt also spannend.

2 KOMMENTARE

  1. Hallo Eliza, danke für deine Frage. Die Antwort: Es gibt keine :-) Sobald wir mehr wissen schreiben wir darüber.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here