Belarus_2015_5

Minsk, Weißrussland – Das weißrussische Fernsehen will seinen Vertreter für Stockholm weiterhin durch eine nationale Vorausscheidungsshow auswählen.

Weißrussland bleibt auch weiterhin ein treuer Teilnehmer beim Eurovision Song Contest und hat nun das Konzept der Auswahl des künftigen Kandidaten bekanntgegeben. Das weißrussische Fernsehen BTRC will das derzeitige Konzept beibehalten und möchte weiterhin seine musikalischen Talente mithilfe einer nationalen Vorausscheidung finden.

Alle Künstler, ganzgleich ob weißrussische Staatsbürger oder auch nicht sind aufgerufen, sich bis 21. November mit bisher noch unveröffentlichten Songs beim Sender BTRC zu bewerben. Von diesen Bewerbern werden 15 von einer Fachjury ausgewählt und am 2. Dezember 2015 vorgestellt, die sich bis zum Sieg durchkämpfen müssen, wo ein  Publikumsvoting (Televoting und SMS) über den künftigen Vertreter Weißrusslands entscheiden wird. Die Finalrunde der Vorausscheidung wird gegen Ende Jänner 2016 angesetzt, das Datum wird aber noch fixiert. Die Regeln und bisherige Infos für die Anmeldung wurden auf der offiziellen Seite von BTRC veröffentlicht.

Eine lange Zeit wurde der Interpet seit der ersten Teilname Weißrusslands im Jahr 2004 mithilfe der nationalen Vorausscheidungsshow EuroFest ausgewählt. Das beste Ergebnis erzielte Weißrussland im Jahr 2004 mit Dmitry Kaldun und Work Your Magic (6. Platz im Finale). Seitdem gab es ein Auf und Ab in der weißussischen Erfolgsgeschichte beim Eurovision Song Contest. Dieses Jahr schaffte das Duo Uzari & Maimuna es mit dem Song Time leider sehr knapp nicht mehr ins Finale und landeten auf dem 12. Platz im ersten Halbfinale in Wien. Wir lassen uns überraschen, ob Weißrussland demnächst mit einem energischen und atemberaubenden Song überrascht!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here