Zena heißt die weißrussische Teilnehmerin beim ESC 2019!

In Weißrussland wurde vor wenigen Minuten die nationale Vorausscheidung zum Eurovision Song Contest „Eurofest“ beendet. 10 Kandidaten nahmen teil, eine siebenköpfige Jury, in der unter anderen auch der weißrussische Teilnehmer aus dem Jahr 2007 Dmitri Kaldun saß, hat im Alleingang entschieden Zena mit dem Song Like It zum ESC nach Tel Aviv zu schicken. Zena nahm bereits 2005 und 2006 an der weißrussischen Vorausscheidung zum Junior Eurovision Song Contest teil, denselben moderierte sie 2018 in Weißrussland mit. Die heutige Vorausscheidungsshow wurde moderiert von Olga Ryzhikova und Theo (ESC 2014).

Eurofest 2019 Ergebnis

  1. ZENA – Like It (69)
  2. BGLN ft. Mirex – Champion (65)
  3. Sebastian Roos – Never Getting Close (62)
  4. Michael Soul – Humanize (59)
  5. Alena Gorbachova – Can We Dream (59)
  6. KeySi – No Love Lost (59)
  7. Napoli – Let It Go (58)
  8. PROvokatsiya – Running Away From The Sun (55)
  9. Aura – Charavala (55)
  10. Eva Kogan – Run (54)

Interessant: Die Band Napoli, die seit 2014 regelmäßig an der weißrussischen Vorausscheidung teilnimmt, hat es wieder einmal nicht auf die große ESC-Bühne geschafft. Spannenderweise gibt es auf der offiziellen Website der Vorausscheidung einzelne Vorstellungsvideos der neun Teilnehmer des heutigen Abends, nichts aber von der Band Napoli. Entweder schenkt der weißrussische Rundfunk nicht jedem Teilnehmer die gleiche Aufmerksamkeit, oder wollte die Band selbst kein Vorstellungsvideo aufnehmen.

So haben nun Eurovision Austria Leser abgestimmt:

WAS SAGST DU DAZU?