Stadthalle-Wien-1Wien, Österreich – Es steht ja noch gar nicht fest, dass der Eurovision Song Contest 2015 in Wien stattfinden wird doch die Fans, Teilnehmer, Politiker und auch die Hotels wappnen sich schon für die Veranstaltung.

Manche Hotels haben ihre Preise für Mai 2015 verdoppelt, das heißt in Zahlen, dass eine Nacht in einem 5-Sterne-Hotel bereits rund 300 Euro kostet. Aber auch in Innsbruck, Graz und Linz machten die Hoteliers bei diesem Trend mit und erhöhten um rund 50 Prozent die Preise. Es sei nur eine Absicherung, weil wenn der Eurovision Song Contest wirklich in einer der genannten Städte stattfinden würde, wolle man die Zimmer ja nicht verschenken.

Die Präsidentin der österreichischen Hoteliersvereinigung Michaela Reitterer kommentierte die Preisanpassung in Wien wie folgt: „Wien hat im europäischen Vergleich ein besonders niedriges Preisniveau.“ Und somit sei es nur fair die Preise an die meisten anderen Städte in Europa anzupassen.

Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) ist sich der Sache schon sehr sicher, dass das Großevent in Wien stattfinden werde. Die österreichische Hauptstadt und die Stadthalle als Austragungsort des Eurovision Song Contests seien sehr geeignet und wären schon gerüstet für Europa.

Der Wettstreit um Gastgeber des europäischen Liedercontests zu werden wird noch eine gewisse Zeit dauern, es geht ja nicht nur um den Austragungsort sondern auch um die dazugehörigen Logistik- und Hotelkapazitäten. Es bleibt also spannend!

Bernd Heinrich & Johannes Peter Piebel