Xavier Naidoo, Foto: mlk.com
Xavier Naidoo, Foto: mlk.com

Hamburg, Deutschland – Einer der erfolgreichsten deutschen Künstler wurde intern ausgewählt, um sein Heimatland beim Eurovision Song Contest 2016 zu vertreten: Xavier Naidoo.

Einige bekannteste Songwriter und Produzenten wurden gebeten Songs für ihn vorzubereiten – die besten sechs Beiträge werden in einem nationalen Finale am 18. Februar präsentiert. Der Song, den Xavier Naidoo auf der Bühne in Stockholm singen wird, wird von den deutschen TV-Zusehern ausgewählt werden.

20 Jahren Bühnenerfahrung. Alle seine Alben wurden mit Gold oder Platin, und mehreren TV-Auszeichnungen gekührt. Xavier Naidoo ist zweifellos unter den größten Stars der deutschen Musikszene. Im Jahr 2016 wird er einen ganz anderen Höhepunkt in seiner Karriere zu seiner langen Liste der Erfolge hinzufügen: Er wird Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm zu vertreten.

Xavier Naidoo: „Ich trete an, um das Ding nach Hause zu holen!“

„Ich hab richtig Lust auf den ESC! Dieser völkerverbindende Wettbewerb ist für mich etwas ganz Besonderes: Und klar, ich trete an, um das Ding nach Hause zu holen“, sagte Xavier Naidoo. „Es wird sehr spannend, sich mit den ganzen anderen Künstlern zu messen. Ich verspreche, so schön und so gut zu singen wie noch nie in meinem Leben. Ich will in den drei Minuten auf der Bühne zeigen, dass wir auch in Deutschland Musik mit Leidenschaft machen. Und zeigen, wofür ich stehe – für Liebe, Freiheit, Toleranz und Miteinander. Diesen Auftrag will ich mit meinem Herzen und mit meinem Gesang ausführen, mit allem, was wir aufzubieten haben.“

https://www.youtube.com/watch?v=K_n7W7wigCU

„Unser Song für Xavier“ am 18. Februar

Der Song, mit dem Xavier Naidoo in Stockholm antreten wird ist noch nicht gewählt worden – diese wichtige Aufgabe wurde für die deutschen TV-Zuschauer vorbehalten. Am 18. Februar wird er sechs Songs in einer Live-Show im „Ersten“ präsentieren.

Drei Musikexperten, darunter die ESC-Gewinnerin Lena, werden ihre Meinung zu den Songs während der Show abgeben, aber am Ende werden ausschließlich die Zuschauer via Televoting über den Siegersong entscheiden dürfen. Wer die Live-Show moderiert, wird der NDR zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Die besten deutschen Komponisten und Produzenten wurden aufgefordert, Songs einzureichen, ohne Einschränkungen bezogen auf die Sprache der Texte – sie können auf Deutsch oder aber auch in Englisch sein. Die sechs Songs für das nationale Finale werden von einer Jury, bestehend aus Musikexperten am 15. Dezember ausgewählt werden, natürlich mit der Beteiligung von Xavier Naidoo.

Nach dem 16. Dezember werden die Songs an Studenten von Film- und Kunsthochschulen weitergegeben, um die Staging-Konzepte für die Auftritte vorzubereiten. Diese Ideen werden dann in der Live-Show verwendet.

Thomas Schreiber, ARD-Unterhaltungskoordinator über den Künstler:

„Xavier Naidoo ist ein Ausnahmekünstler, der seit knapp 20 Jahren seinen Platz im deutschen Musikleben hat. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, ihn direkt zu nominieren. Dass Xavier bereit ist, für Deutschland in Stockholm zu singen, ist zugleich Verpflichtung, ihm die besten Voraussetzungen für seinen Auftritt zu schaffen. Deshalb haben wir in diesem Jahr das Verfahren geändert: Wir bitten die besten Produzenten und Komponisten Deutschlands, für Xavier zu schreiben. Und wir wollen mit Studierenden der Film- und Kunsthochschulen junge, kreative Köpfe gewinnen, Inszenierungs- und Auftrittsideen für den ESC zu entwickeln. Die Erfolge von Lena, Loreen und Måns Zelmerlöw beim ESC in den vergangenen Jahren haben gezeigt, dass neben der Persönlichkeit des Künstlers und der Stärke der Lieder auch die Inszenierung bei der Punktevergabe eine wesentliche Rolle spielt. Ich freue mich über Xaviers Lust und Mut, dabei zu sein, über sein Vertrauen in uns und auf spannende Monate, die vor uns liegen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here